Mir wird warm um’s Herz

Dies scheint nicht nur eine Redensart zu sein. Wissenschaftler fanden heraus, dass wir unsere Umgebung tatsächlich wärmer einschätzen, wenn wir mit jemanden zusammen sind, den wir sehr mögen. Verbringen wir die Zeit mit jemanden, den wir nicht so nett finden, schätzen wir die Zimmertemperatur bis zu 2 Grad kühler ein. Es scheint also wirklich zu stimmen: uns überkommt tatsächlich ein wohlig warmes Gefühl, wenn unsere Liebsten in der Nähe sind.

Andersrum klappt es auch. Wenn Versuchspersonen ein warmes Getränk in der Hand hielten während sie eine neue Bekanntschaft machten, beurteilten sie ihr Gegenüber viel eher positiv als diejenigen, die ein kaltes Getränk in der Hand hielten. Warum dies so ist, kann man nicht eindeutig sagen, aber unsere Redensarten lassen vermuten, dass wir dies schon länger wussten. So sprechen wir von einer kühlen Stimmung, wenn sich Interaktionen eher negativ anfühlen. Warmherzig ist jemand, der uns sehr positiv entgegen tritt. 

Ich bin persönlich sehr beeindruckt und würde euch raten bei eurem nächsten Date auf den Wein zu verzichten und lieber einen Tee zu bestellen.

Be first to comment