Was ist die selbsterfüllende Prophezeiung?

Was ist die selbsterfüllende Prophezeiung?

Vor einigen Jahren erzählte mir ein Freund begeistert von dem Buch “ The Secret“. Demjenigen, der es liest, werden alle seine Wünsche erfüllt, sagte er mir. Ich erzähle ganz kurz worum es geht: Wenn man einen Wunsch hat gibt es einen einfachen Weg um ihn in Erfüllung gehen zu lassen. Man muss sich lediglich vorstellen, dass der Wunsch bereits wahr geworden ist. Man solle sich so lebendig wie möglich vorstellen, wie man sich fühlt, während der Wunsch wahr wird, wie die Situation genau aussieht und alles andere, was mit dem Wunsch zusammenhängt, um die Wahrscheinlichkeit der Wunscherfüllung zu erhöhen. Im Prinzip geht es darum etwas beim Universum zu bestellen, nämlich einen Wunsch. Den Buchautoren zufolge gehen die Dinge, die man sich wünscht in Erfüllung, wenn man einige kleine Regeln in der Wunschformulierung beachtet. Das Schöne an der Sache ist außerdem, dass es keine Grenzen gibt. Man kann sich so ziemlich alles wünschen. (Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, schaut euch das Buch doch mal selber an: The Secret – Das Geheimnis )
Mir hat diese Idee gefallen… auch wenn ich dem Ganzen skeptisch gegenüber stand. Ich probierte mir ab und zu auf dem Weg in die Innenstadt einen Parkplatz zu wünschen. Tatsächlich hat es wirklich angenehm oft funktioniert. Der gewünschte Parkplatz an der beliebtesten Stelle der Stadt wartete nur auf mich. Wenn es allerdings mal nicht geklappt hat, war klar: ich habe einen Fehler beim Wünschen gemacht. Es gibt nämlich einige Fehler, die man machen kann. Der Prozess wird zum Beispiel durch negative Gedanken gestört. Wenn ich an meiner Wunscherfüllung zweifle, werden meine Zweifel wahr. Wünsche ich mir, dass kein anderer auf meinem Wunschparkplatz steht, dann wird jemand anderers auf meinem Parkplatz stehen. Das Universum kann nämlich keine Verneinungen verarbeiten.

Das Wünschen klappt immer

Alles in Allem kann das Wünschen also nur funktionieren. Geht der Wunsch in Erfüllung, liegt es natürlich am Wünschen. Klappt es nicht, liegt es an mir. Ich will dem Wünschen nicht die Luft aus den Segeln nehmen, aber ich denke kein Wissenschaftler auf dieser Welt wird je bestätigen, dass man sich alle Dinge dieser Welt beim Universum bestellen kann und die Lieferung nicht lange auf sich warten lassen wird. Aber trotzdem hatte ich immer das Gefühl, dass mehr hinter dem Ganzen steckt. Meine Wünsche gingen doch relativ oft in Erfüllung. Das Gefühl hatte ich jedenfalls.

Die selbsterfüllende Prophezeiung

Ich fand eine sehr einfache und doch sehr logische Erklärung für meinen Erfolg beim Wünschen. Ich stieß auf die selbsterfüllende Prophezeiung. Es handelt sich um ein wunderbares Konzept der Psychologie. Wenn wir fest an etwas glauben und bestimmte Erwartungen über etwas haben, verhalten wir uns in einer bestimmten Art und Weise, die dazu führt, dass unsere Erwartungen wahr werden. Wenn wir glauben eine andere Person mag uns nicht, verhalten wir uns so, dass die andere Person uns letzten Endes wirklich nicht mag. Sind wir der Meinung, dass wir ein Vorstellungsgespräch mit links schaffen werden, geben wir uns viel selbstbewusster und seriöser, sodass wir einen besseren Eindruck hinterlassen. Wir durchdenken diese kausalen Ketten nicht. Dieses Verhalten passiert auf einer unbewussten Ebene.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Ihr versteht das Prinzip: wir merzen unsere Zweifel aus und machen das möglich, was sowieso möglich ist. Durch das Wünschen bekommen wir nur noch mehr Selbstbewusstsein um ein Ziel anzustreben. Wir denken ja, dass das Universum alles für uns erledigt und bald unsere Bestellung liefern wird. In Wirklichkeit ist es wahrscheinlich so: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wir müssen nur lange genug danach suchen und dürfen nicht zu schnell aufgeben.
Was heißt das jetzt für die Bestellungen beim Universum? Meiner Meinung nach, bestellen wir unsere Wünsche nicht beim Universum, sondern bei uns selbst. Das scheint recht logisch, wenn man sich überlegt, dass man Ziele nicht verfolgt, wenn man denkt, sie seien unerreichbar. Wenn wir hingegen fest davon überzeugt sind, dass sich etwas erfüllen wird, werden wir viel wahrscheinlicher Möglichkeiten wahrnehmen, die uns näher an unser Ziel bringen.

Positiv Denken

Welchen Schluss sollten wir daraus für uns selber ziehen? Es lohnt sich positiv zu denken! Wenn wir davon ausgehen etwas erreichen zu können, dann stehen wir der Welt offener gegenüber. Sind wir pessimistisch, verpassen wir vielleicht große Chancen. Wir müssen unserem Glück nur eine Chance geben.
Unterm Strich profitieren wir von einer positiven Einstellung. Wenn wir davon ausgehen, dass sich unsere Wünsche mit Sicherheit erfüllen werden, erschaffen wir eine selbsterfüllende Prophezeiung, die uns unbewusst in die richtige Richtung lenkt.
So werden Wünsche wahr!

Hier findet ihr noch mehr zum Thema positiv denken:

Glück ist kein Zufall: Das große Lesebuch des positiven Denkens

4 Comments

  • Reply January 31, 2014

    Bloggaspritze

    Schöner und positiver Artikel. Hab ich gerne gelesen. 🙂

    Memo an mich: Wünsch dir öfter etwas! 😉

    Liebe Grüße.

    • Reply February 24, 2014

      Diana

      Danke, ich freue mich, dass er dir gefällt.
      Man muss sich tatsächlich immer mal daran erinnern sich etwas zu wünschen…

  • Reply February 3, 2014

    meinliebesfrollein

    Dieser Artikel macht neugierig auf das Buch “the Secret”. Ich starte gerade den Versuch mit einem Vision Board. Bin gespannt, ob die Bilder mich wirklich motivieren , meine Ziele zu erreichen….

    • Reply February 24, 2014

      Diana

      Erzähl doch gerne mal ob es geklappt hat und du deinen Zielen schon etwas näher gekommen bist?!

Leave a Reply