Brauchen wir emphatischere Chefs?

In einem Artikel der Zeit geht man dem Gedanken nach, dass wir mehr Einfühlungsvermögen in den Chefetagen brauchen. Demnach seien Mitarbeiter unmotivierter, wenn sie durch den Chef zu stark eingeschränkt werden. Ein gutes Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber hingegen soll für ein bessere und effektiveres Arbeitsklima sorgen.

Diesen Gedankengängen würde ich sicherlich teilweise zustimmen. Die heutigen Arbeitnehmer werden tatsächlich immer anspruchsvoller. Man erwartet von seinem Job schon lange nicht mehr nur, dass er uns jeden Monat eine nette Summe auf dem Konto einbringt. Wir wollen viel mehr: Einen fairen Chef, der auch merkt, wenn wir etwas besonders gut machen, nette Arbeitskollegen und natürlich genug Freizeit für das Privatleben. Es hat ein Umdenken stattgefunden, denn auch Arbeitnehmer stellen inzwischen Ansprüche an ihren Job, Unannehmlichkeiten werden nicht einfach so hingenommen, denn man ist durchaus bereit den Job zu wechseln, wenn das nötig ist. Den gleichen Job will sowieso niemand mehr 50 Jahre am Stück machen.

Heißt das also, dass man seinen Arbeitgebern prinzipiell mehr Freiheiten im Job geben sollte? Sollte man ihnen öfter vertrauen und auf ihr eigenes Urteilsvermögen setzen? Ich würde sagen nein. Sicherlich ist es gut seinen Mitarbeitern in bestimmte Berufen mehr Freiheiten zu gewähren und sie eigenständig arbeiten zu lassen. Ich denke dabei an kreative Berufe, denn hier ist es wichtig, dass Mitarbeiter sich entfalten und weiterentwickeln können.
Dennoch denken ich, dass es in anderen Berufen weniger wichtig ist emphatisch und einfühlsam mit seinen Mitarbeitern umzugehen, gerade dann, wenn eine Arbeit auf einen bestimmte, festgelegte Art und Weise verrichtet werden muss. Erfordert die Arbeit also wenig Flexibilität seitens der Arbeitnehmer, sollte man diese Flexibilität auch nicht unbedingt gewähren, denn am Ende des Tages muss ein Unternehmen so effektiv wie möglich sein.

Was heißt das für den Arbeitnehmer?
Ein zufriedener Arbeitnehmer entsteht nicht durch einen einfühlsamen Chef, der viel Freiraum gewährt. Viele andere Faktoren können seine Zufriedenheit beeinflussen. Ein Faktor ist natürlich seine Bezahlung, jeder wird unzufrieden, wenn er das Gefühl hat unterbezahlt zu werden. Zudem könnte man seinen Mitarbeitern ein Gleitzeitsystem anbieten, denn so kann die Freizeit viel besser geplant werden und eine besser work life balance entstehen.
Außerdem ist es immer wichtig den Mitarbeitern klar zu machen wofür Sie arbeiten. An welchem großen Ganzen sind sie beteiligt, das ohne sie nicht hätte entstehen können? Das zeigt ihnen, dass sie wichtig sind und gibt natürlich ein gutes Gefühl.

Im Großen und Ganzen sind emphatische Chefs also durchaus in manchen Bereichen wichtig, andere Faktoren können aber auch zu zufriedenen Mitarbeiter führen und man darf dabei natürlich nicht die Sicht des Unternehmens außer Acht lassen.

Be first to comment